„HESSENSTADL“

BAD HOMBURG, 04. Juli 2019. Die W&K Gastro GmbH führte bis Ende Mai 2019 in Oberursel einen der bekanntesten „Stadl“ im Rhein-Main-Gebiet ("HESSENSTADL") mit herausragend bewerteter Restauration. Das mobile „Stadl“ nebst aller übrigen betriebsbereiten Einrichtung (Möblierung, Schankanlagen, Kühltheken etc.) steht im Rahmen eines durch den vom Amtsgericht Bad Homburg bestellten vorläufigen Insolvenzverwalter und Fachanawalt für Insolvenzrecht Arno Wolf strukturierten Bieterverfahrens nunmehr zum Verkauf und bietet vor allem als Eventlocation besonderen Charakter, sowohl weiterhin vor Ort als auch nach Abbau an anderer Stelle. Gebote können bis zum 19. Juli 2019 abgegeben werden.


BETON- SYSTEMBAU BUTZBACH GMBH

BUTZBACH und FRIEDBERG, 12. MAI 2019. Insolvenzverwalter Wolf führt das Unternehmen des Betonfertigteilwerkes BETON- SYSTEMBAU BUTZBACH GMBH im eröffneten Verfahren seit April 2019 in Eigenregie zur Aufrechterhaltung der Sanierungschancen des Betriebes vollumfänglich fort und stabilisierte die Auftragslage. Besonderheiten ergeben sich insoweit aus der komplexen Grundstückssituation, dennoch sollen alle Chancen für eine weitere Teilnahme am Wettbewerb zunächst gewahrt und erhalten werden.  

Gegenstand der Geschäftstätigkeit ist die Planung, die Produktion und der Vertrieb von Betonraumzellen. Die Raumzellen werden dabei von dem über 20 Mitarbeiter starken Team individuell nach Kundenwunsch gefertigt und sind für verschiedenste Einsatzbereiche geeignet, zum Beispiel Erdgas Regel-Meßanlagen, Verdichtungsstationen für Erdgastankstellen, Labor- und Analysetechnik, Pumpstationen Wasser/Abwasser, Elektro- Schaltanlagen/Trafostationen sowie Gefahrgutlager.


WBV- SANIERUNG IN EIGENVERWALTUNG

KÖNIGSTEIN IM TAUNUS, 14. MÄRZ 2019. Rechtsanwalt Wolf wurde einstimmig zum Sachwalter in dem Insolvenzverfahren über das Vermögen eines regionalen Wasser- und Bodenverbands ernannt. Ziel ist die in Zusammenarbeit mit dem Sachwalter erarbeitete Sanierung des in einer  genossenschaftsähnlichen Struktur geführten Verbands durch eine kurzfristige Restrukturierung im Organisationsbereich, Teilveräußerung von nicht benötigten Betriebsmitteln und der Erneuerung der Landmaschinen sowie der nachhaltigen Pflege des Forderungsbestandes umzusetzen.  

Im Rahmen der Wasser- und Bodenverbände nutzen Landwirte in Hessen die Möglichkeit, über Investitionen in gemeinschaftlich genutzte Anlagen und Maschinen (Mähdrescher, Erntemaschinen) zu tätigen. Ein Wasser- und Bodenverband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, dessen Tätigkeiten im Wasserverbandsgesetz festgelegt sind; sie unterliegen der kommunalen Aufsicht. Seit Sommer 2018 waren Liquiditätsprobleme zu verzeichnen, die nunmehr gemeinsam mit dem Vorstand des Verbands beseitigt wurden. Ziel ist eine nachhaltige und wirtschaftlich belastbare Perspektive für den Verband zu schaffen.


G W PARTNER GMBH

BAD HOMBURG, DEN 25. SEPTEMBER 2018. Die G W Partner GmbH betreibt in Bad Homburg einen Onlineeinzelhandel mit Badartikeln wie beispielsweise Kosmetikspiegeln, Armaturen, Duschablagen etc. Diese bewirbt und vertreibt sie auf online-Marktplätzen wie „ebay“ und „Amazon“ sowie auf der eigenen Homepage stilvolles-bad.de und velma.de. Das Unternehmen verfügt hierfür über ein Warenlager in Bad Homburg, in dem die Produkte sortiert und teilweise vorkonfektioniert in Hochregallagern vorgehalten werden. Die G W Partner GmbH verfügt über verschiedene Konten und Bewertungen auf ebay und Amazon, die hohe Verkaufszahlen und insbesondere positive Bewertungen auf den Portalen ausweisen, was im Onlinebereich von überragender Bedeutung ist. Neben Problemen mit Lieferanten kam eine hohe Retourenquote dazu. Rechtsanwalt Wolf verschafft sich derzeit einen ersten Überblick über die Situation und geeignete Sanierungsmassnahmen.


LPS LENNOX PETROCHEMICAL

FRANKFURT AM MAIN, DEN 15. AUGUST 2018. Die LPS Lennox Petrochemical Solutions GmbH & Co. KG ist im Bereich „Handel mit Schmierstoffen und petrochemischen Produkten sowie dem Halten und Verwalten eigenen Vermögens“ tätig und hat bei dem Amtsgericht Frankfurt am Main Insolvenz angemeldet. Rechtsanwalt Wolf wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter ernannt und verschafft sich einen ersten Überblick. Danach betrieb das Unternehmen international einen Handel mit Motorenölen für Kraftfahrzeuge und Maschinen und exportierte dabei meist in den Nahen Osten (z. B. aus Afghanistan, Libanon und Jerusalem). Nach Sichtung und Verwertung des vorhandenen Warenbestands auch mit Blick auf etwaige Drittrechte müssen die näheren Umstände zu den Gründen der Insolvenz noch weiter ermittelt werden.


LÜCKS Pflanzenwelt- Verkauf der Immobilie

FRIEDBERG, DEN 26. APRIL 2018. Nachdem LÜCK`S Pflanzenwelt in Friedberg Insolvenz anmelden musste, startete der erfolgreiche Abverkauf von Pflanzen und Zubehör mit hohen Rabatten. Zwischenzeitlich wurde der Geschäftsbetrieb mit einvernehmlicher Entscheidung der Gläubiger mangels Rentabilität eingestellt. Stefan Lück führte seit 1993 den elterlichen Betrieb als Gärtnerei und Baumschule auf dem knapp 3,5 Hektar großen Betriebsgelände mit 4000 Quadratmeter Verkaufsfläche unter Glas und 5000 Quadratmeter Baumschulfläche. Derzeit wird der Verkauf des Anlagevermögens und der Immobilie vorangetrieben. Insbesondere an der Immobilie gibt es grosses Interesse.


FEIN Fertigungstechnik und Industrieservice GmbH -100 % QUOTE FÜR DIE GLÄUBIGER

KELKHEIM und KÖNIGSTEIN IM TAUNUS, 25. APRIL 2018. Das im Dezember 2015 gestartete Insolvenzverfahren über das Vermögen der FEIN Fertigungstechnik und Industrieservice GmbH endet mit einer vollständigen Zahlung aller Gläubigerforderungen. Sogar die Zinsen kann der Insolvenzverwalter vollständig ausgleichen. "Dies ist ein außergewöhnlicher Erfolg, an dem Alle mitgewirkt haben!", sagte Rechtsanwalt Wolf.

Die FEIN Fertigungstechnik und Industrieservice GmbH hatte ihren Schwerpunkt in mechanischer Großteilbearbeitung, Lohnfertigung und Montage von Baugruppen bzw. Maschinen. Zu den Leistungen gehörten insbesondere Zerspanen (CNC-Fräsen, Bohren, Drehen, Sägen usw.), Schweißen (Schweißkonstruktionen), thermische Behandlung, technische Beschichtung, Montage von Baugruppen mit Materialbeistellung und die Maschinenfertigung nach Konstruktionsvorgabe.


SOLAR XXL GROUP GMBH

OFFENBACH AM MAIN, den 01.12.2017. Die SOLAR XXL GROUP GmbH betreibt in Langen ein Unternehmen mit dem Vertrieb und dem Verkauf von Solarzellen, Solarmodulen und Solarsystemen. Der vom Amtsgericht Offenbach am Main bestellte vorläufige Insolvenzverwalter Arno Wolf verschafft sich derzeit einen ersten Überblick über die vielfältigen wirtschaftlichen und rechtlichen Verflechtungen. Bei der Schuldnerin soll es sich noch per Mitte des Jahres 2016 um den größten Händler für kleine einzelhandelsbezogene Solarmodule in ganz Europa mit Umsätzen bis 6,0 Mio. EUR gehandelt haben, als ein Gesellschafterstreit zum Insolvenzantrag führte.


SCHLOSSEREI SCHWAGER METALLBAU

KÖNIGSTEIN IM TAUNUS, den 20.08.2017. Am 10.08.2017 wurde die vorläufige Insolvenzverwaltung über die SCHLOSSEREI SCHWAGER METALLBAU angeordnet. Es handelt sich um einen sehr traditionsreichen Schlossereibetrieb, der bereits seit dem Jahre 1831 über viele Generationen hinweg weitergeführt werde.

Angeboten werden sämtliche Schlossereidienstleistungen, insbesondere die Fertigung von Treppengeländern für den Innen- und Außenbereich, Toren, Garagentoren, Treppen, Rundgitter und Einbruchschutz. Herr Rechtsanwalt Wolf wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt und verschafft sich derzeit einen Überblick über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens und dessen Zukunftsaussichten.


LASIK VISION CARE GMBH

FRANKFURT AM MAIN, den 02. Juni 2017. Über das Vermögen der LASIK VISION CARE GMBH wurde am 02. Juni 2017 das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet und Herr Rechtsanwalt Arno Wolf zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Gegenstand des Unternehmens mit einem letzten Jahresumsatz von etwa EUR 3,0 Mio. sind ärztliche Leistungen im Bereich der Augenheilkunde, insbesondere der refraktiven Chirurgie. Angeboten wird ein breitgefächertes Spektrum an Operationsverfahren zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten rund um das Auge (Augenlasertechnik). Die Insolvenz ist das Ergebnis eines Gesellschafterstreits im ärztlichen Unternehmensverbund, Herr Rechtsanwalt Wolf verschafft sich derzeit einen Überblick über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens und dessen Zukunftsaussichten.


OPTIMA Immobilien Service GmbH

BAD HOMBURG VOR DER HÖHE, den 13. Februar 2017. Mit Beschluss vom 01. Februar 2017 wurde Rechtsanwalt Arno Wolf zum vorläufigen Insolvenzverwalter der OPTIMA Immobilien Service GmbH mit Sitz in Oberursel bestellt. Im Bestand der Hausverwaltung befinden sich über 600 Eigentumswohnungen. Wolf begleitet mit seinem Team derzeit intensiv den Informationsaustausch mit den WEG-Beiräten und arbeitet mit Hochdruck an der Entflechtung, Bewertung und Zuordnung der verwendeten Treuhand- und Anlagekonten. Neben der Überprüfung des umfangreichen Geld- und Kontenbestandes bilden insbesondere die Einsicht in die Finanzbuchhaltung sowie die Sicherstellung und Überleitung der Unterlagen den Schwerpunkt der Tätigkeiten des Teams um Wolf.